rtl

Richtig Fesseln – das Hamburger Bondage Tutorial 

Richtig Fesseln ist eine Kunst, die zu allererst mit Wissen einhergeht. Wie fessele ich richtig, ohne dass Körperteile taub werden, es gesundheitliche Schäden gibt und der Partner noch Spaß daran hat? Welche Seile benutze ich, was ist hautfreundlich und welche Techniken gibt es? Worauf muss ich achten wenn es schnell gehen soll und kann man bei einer Hängebondage Sex haben? Die zwei Bondage Profis Jemina Ropecat und Matthias Grimme aus Hamburg haben sich dafür von „Paula kommt“ filmen lassen und zeigen kleine Ausschnitte und Antworten zum Thema.

 

Bondage lernen – aber wo ??

Wer das spannend findet und richtig lernen möchte wie es geht, kann sich einfach bei den Bondage Kursen in Hamburg anmelden. Einfach klicken und los gehts.

Bondage Kurse Hamburg 

Bondage Accessoires, Seile, Fesseln und andere Dinge die ich brauche..

Da wäre also diese Leidenschaft, den Anderen zu verschnüren, aufzuhängen, ans Bett zu fesseln und wehrlos zu machen. Fehlen nur noch die richtigen Seile, Fesseln, Fesselhalsbänder und Accessoires. Aber was ist das Richtige? Am besten schaut man sich selbst erstmal um und bindet dann den Partner mit ein, um über die gemeinsame Ästhetik zu sprechen.  Will Er/Sie ein Halsband? Oder einfache Handschellen. Ist der Fesselpartner empfindlich und brauch daher Ledermanschetten, die sich wunderbar an die Haut anpassen? Vielleicht darf es auch ein wenig härter sein – ein Metallhalsband? Lasst Euch inspirieren!

Hier werdet Ihr fündig

Bondage – Fesseln – alles was Ihr braucht! 

 

Neo

Neo

IMG_0069_8184
Previous post

Fetisch Fotografie mit Kashrphotography

1524307_425315167617292_7937711556909020156_o
Next post

Fetisch Fotografie mit Blood Photography

Kein Kommentar

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>